Damit die Zahnärztinnen und Zahnärzte Versorgung weiterhin uneingeschränkt sicherstellen können, hält es der Vorstand der BZÄK für unerlässlich, den Berufsstand mit der Ärzteschaft gleichzustellen.

(c) mg