Eine Studie zur elektronischen Patientenakte (ePA) kommt zu dem Schluss: Eine Opt-out-Regelung wäre für Nutzer und Mediziner bei Anlage und Zugriff besser geeignet als das strikte Opt-in-Verfahren.